HCB - Fragen und Antworten

Wir haben die wichtigsten Informationen rund um das Thema HCB (Hexachlorbenzol) für Sie zusammengefasst:


Bericht zur Blutuntersuchung auf HCB


Bericht der Funk-Kommission


Informationen von Greenpeace

Aufgrund des offenbar fehlenden Vertrauens der betroffenen Bevölkerung in die Behörden und das Unternehmen hat Greenpeace eine Email-Hotline eingerichtet. Die Bürger und Bürgerinnen des Görtschitztales können Fragen an service@greenpeace.at richten, die auch am Wochenende bestmöglich beantwortet werden.

Wie giftig ist HCB wirklich?

Strukturformel Hexachlorbenzol, Quelle: WikipediaHCB gehört zu den zwölf gefährlichsten Industriechemikalien überhaupt. Es kann u.a. Krebs auslösen, aber auch die Leber und das Hormonsystem beeinflussen. Es ist auch deswegen besonders gefährlich, weil es persistent (langlebig, schwer abbaubar) ist und sich in Organismen anreichern kann. Eine länger dauernde Aufnahme von jeweils geringen Mengen kann dabei problematischer sein als eine einmalige hohe Aufnahme.


Neuerkrankungen an Krebs in Kärnten



Belastung in Fichtennadeln im Görtschitztal

(Vorschaubild der Landkarten anklicken zum Vergrößern)

Hexachlorbenzol (HCB)

Quecksilber (Hg)



Weitere Informationen zu HCB, HCBD, usw.